HOW LONG IS NOW - Luisen goes ü30

Wir laden Menschen zwischen 30 und 40 Jahren ein, Zeit & Gedanken zu teilen. Wir machen Platz zum Diskutieren - was will unsere Gegenwart von  uns und was wollen wir von unserer Gegenwart? Wie sähen Wege aus, gesellschaftlich, politisch und spirituell gegenwärtig zu werden?  

08. 01. | 05. 02. | 05.03. | 02. 04. |  07. 05. jeweils 19:00 Uhr

Keller im Gemeindehaus Luisen, Gierkeplatz 2 

17. bis 19. Mai 2019: Wochenende im Alten Haus, Potsdam

 

Leitung:Rebecca Lentz, Aline Seel, Anika Sendes

 

 

Christ*in sein - und auch noch in Berlin - ist eine schräge Angelegenheit. Wir lesen alte Texten und glauben, dass sie Neues zu sagen haben. Wir halten uns daran fest, dass die Welt größer ist als das, was vor Augen liegt. Wir schauen in den Himmel und versuchen, die Erde zu verändern. Bei all dem erleben wir, dass leuchtende Momente mehr Spaß machen, als der Versuch, cool zu bleiben.

Fest steht, dass man dabei zusammen weniger allein ist. Dennoch erleben Menschen zwischen 30 und 40 Jahre oft, dass ihre evangelische Gemeinde vor Ort ihnen wenig Gemeinschaft zu bieten hat. Das gilt auch in der Luisengemeinde. 

Erst waren es nur ein paar einzelne Gespräche, am Rande von anderen Veranstaltungen. Gespräche, in denen wir festgestellt haben: Christsein lebt von der Gemeinschaft. Es gibt viele Angebote in der Luisengemeinde und an Gemeinschaft mangelt es nicht. Aber uns fehlt eine Gemeinschaft, in der wir uns mit anderen Menschen, Christinnen und Christen, in unserer Lebensphase austauschen können über das, was uns beschäftigt - in unserem Leben, in der Gesellschaft. Es gibt so vieles, über das es sich nachzudenken und sich auszutauschen lohnt: How long is now?! Wir haben überlegt: Geht es anderen in unserem Alter auch so? Was verbindet uns? Was interessiert uns? Wie könnte ein Format aussehen, für das es sich lohnt, in unserem oft hektischen Alltag innezuhalten? 

Als Ergebnis unserer Überlegungen möchten wir einen Raum anbieten - einmal im Monat am Abend. Wir essen und trinken gemeinsam und kommen ins Gespräch. Wir teilen Zeit & Gedanken. Dazu laden wir Dich ein! Wir machen Platz zum Diskutieren - was will unsere Gegenwart von uns und was wollen wir von unserer Gegenwart? Wie sähen Wege aus, gesellschaftlich, politisch und spirituell gegenwärtig zu werden?

Wir treffen uns mal in Räumen der Gemeinde und mal an anderen Orten. Es geht nicht um eine feste Gruppe und nicht um eine weitere Verpflichtung - davon haben wir alle genug. Es geht um uns - um jede*n Einzelne*n. Um die Zeit miteinander. Es ist ein Experiment, ein Weg, auf den wir uns gemeinsam mit Dir machen möchten. 

Komm wie Du bist. Wir freuen uns auf Dich! Es gibt Essen & Getränke und, wenn’s gut läuft, Glück im Bauch.