CHRISTLICHER ANTISEMITISMUS

 Workshop

 

Mo | 18. Juni 2018 | 18:00 bis 20:00 Uhr | Kirche Alt-Lietzow

 

 

Aline Seel (Pfarrerin) und
Dr. Christian Staffa (Studienleiter Ev. Akademie zu Berlin)

 

 

 

 

In der Antisemitismusforschung spielen Theologie und Kirchengeschichte kaum eine Rolle, obwohl sowohl die Wurzeln des säkularen Antisemitismus, wie auch Teile seiner Gegenwart christlich religiös bestimmt sind. Mit Blick auf den erstarkenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft gilt, dass wir als Christenmenschen also nur Teil der Lösung sind, wenn wir erkennen, dass wir Teil des Problems sind. 

Im Workshop nehmen wir zentrale antijüdische Motive aus kirchlicher Geschichte und Gegenwart in den Blick, die zum Verstehen von Antisemitismus beitragen können. Ziel ist eine Sensibilisierung für die eigene Gewalttradition, in der Hoffnung auf eine Umkehr in der Gegenwart. 

Den Gedenktag Jom haSchoa nehmen wir zum Anlass zu gedenken und denken zu gehen.